Wie du vielleicht schon an unseren Kürbisspalten bemerkt hast, ist der Oktober für uns die große Kürbiszeit in der wir die günstgen Preise der Kürbisse ausnutzen und ganz viel damit Kochen und backen, wie diese Kekse hier. Diese Kekse sind unsere absoluten Lieblingskekse, daher backen wir sie mindestens einmal im Jahr sobald Kürbisse wieder Saison haben. Sie sind sehr weich und fluffig und schmecken würzig, süß. Besonders lecker ist auch das Karamell Frosting auf den Keksen. Wenn du dir jetzt überhaupt nicht vorstellen kannst, dass Kürbis gut zu Karamell passt, dann musst du diesen Keksen unbedingt eine Chance geben. Mach lieber gleich ein paar mehr davon, denn sie sind so lecker das sie meistens nur einen Tag überleben, denn sie machen absolut süchtig. Sie erfüllen auch den das Verlangen nach Kuchen oder Torte, da ihr Frosting sie von normalen Keksen schon sehr hervorhebt.

 

 

Zuerst wird die Butter, Zucker zusammen mit dem Ei zu einer schaumigen Masse geschlagen  dann kommt das Kürbispüree dazu. Anschließend werden die Trockenen Zutaten vermischt  und zum restlichen Teig gegeben. Dann kommen die Kekse auch schon in den Ofen.

 

 

Das Karamell Frostig besteht aus Sahne, Butter, braunem Zucker und Puderzucker. Zunächst kommen die drei ersten Zutaten in einen Topf und werden kurz aufgekocht. Wenn die Masse abgekühlt ist kommt nur noch der Puderzucker dazu.

 

Wir nehmen braunen Zucker weil dieser eine karamelligere Note hat als weißer Zucker.

 

Kürbis-Karamell-Kekse

 

Kürbispüree
Hokkaido Kürbis

 

Kürbis halbieren,entkernen und auf ein Backblech setzen. Im heißen Ofen bei 200 Grad
(Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 45-60 Min. backen, bis das Kürbisfleisch weich ist.

 

Kürbis aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Das Kürbisfleisch von der Schale kratzen.

 

Kürbisfleisch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren.

 

Zutaten für ca. 24 Kekse

220g Butter

110g weißer Zucker

110g brauner Zucker

200g Kürbispüree

1 Ei

240g Mehl

1TL Natron

1EL Zimt

1/2TL Muskat

1/2TL gemahlener Ingwer

1TL Vanille Extrakt

 

 

 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

 

Butter und Zucker zu einer schaumigen Masse verrühren. Anschließend nacheinander das Ei,  Kürbispüree  und Vanille Extrakt dazu geben.

 

Jetzt werden alle restlichen trockenen Zutaten gesiebt und zusammen gemischt.

 

Die trockenen Zutaten werden nun einfach mit den feuchten Zutaten vermischt.

 

Jetzt wird der Teig auf das Backblech gesetzt und nach ca. 13 Minuten im Ofen sind die Kekse fertigt. Wundere dich nicht wenn dir die Kekse am Anfang sehr weich erscheinen, denn das macht diesen Keks aus.

 

 

Frosting

15g Butter

60ml Sahne

110g brauner Zucker

120g Puderzucker

1TL Vanille Extrakt

Brauner Zucker, Butter und Sahne zum kochen bringen.

 

Vom Herd nehmen Vanille Extrakt dazu geben und das ganze abkühlen lassen

 

Wenn die Masse abgekühlt ist kann der Puderzucker eingesiebt und untergerührt werden.

 

 

Kürbispüree
Hokkaido Kürbis

 

Zutaten für ca. 24 Kekse

220g Butter, 110g weißer Zucker, 110g brauner Zucker, 200g Kürbispüree, 1 Ei, 240g Mehl, 1TL Natron, 1EL Zimt, 1/2TL Muskat, 1/2TL gemahlener Ingwer, 1TL Vanille Extrakt

Frosting

15g Butter, 60ml Sahne, 110g brauner Zucker, 120g Puderzucker, 1TL Vanille Extrakt

Website Foodblog Tasty Timeline