Vanillepudding macht einfach glücklich. Man kann ihn einfach so essen oder man verwendet ihn als Füllung in Kuchen oder Cupcakes. Am besten schmeckt Vanillepudding wenn man ihn selbst macht, ohne künstliche Aromen oder Farbstoffe dafür aber mit echter Vanille.

Einen Vanillepudding selbst zu machen ist auch überhaupt nicht schwer, denn wir zeigen dir wie es geht!

Für Vanillepudding benötigt man neben einer Vanille-Stange, ein Ei, zwei Eigelb, Speisestärke, Butter, Zucker und Vollmilch. Wenn du den Pudding in einem Kuchen verwenden willst, empfehlen wir dir, den Pudding im Kühlschrank zu kühlen bevor du ihn verwendest. Denn so kann er noch etwas fest werden.

 

Tipp:  Bei der Herstellung des Vanillepuddings ist ständiges rühren wichtig, damit er nicht anbrennt!

Vanillepudding

Zutaten

   Mehl

2TL Speisestärke

1TL Vanille Extract oder Bourbon Vanille Aroma

1 Ei

200ml Vollmilch

2EL Butter

Prise Salz

 

 

Zuerst Mehl und Speisestärke sieben und mit Zucker und Salz verrühren.

 

Die Butter schmelzen und abkühlen lassen.

 

Milch, Ei und Vanille Extrakt verrühren.und die lauwarme Butter dazu geben.

 

Das Milch-Gemisch in die trockenen Zutaten geben und so lange rühren bis eine geschmeidige Masse entsteht.

 

Den Teig in einer Pfanne aus-backen und die fertigen Pancakes mit Ahornsirup und Früchten servieren.

 

 

 

 

Zutaten
Mehl, 2TL Speisestärke, 1TL Vanille Extract oder Bourbon Vanille Aroma, 1 Ei, 200ml Vollmilch, 2EL Butter, Prise Salz

 

Website Foodblog Tasty Timeline